Menü

Erfahrungsbericht Intensivpflege

Eva Strehlow arbeitet als Krankenschwester in der Intensivpflege der Jedermann Gruppe. Im April 2011 hat sie ihre Karriere begonnen. „Ich wollte gern ein differenziertes Bild von der Altenpflege sehen“, beschreibt Eva ihren Schritt in die Intensivpflege. Zu Beginn ihrer Beschäftigung in der Intensivpflege der Jedermann Gruppe hatte sie Respekt vor dem Bereich Intensivpflege, „doch nach und nach findet man rein und verliert die Angst“, bestätigt Eva. Die Intensivpflege der Jedermann Gruppe betreut Patienten mit schweren neurologischen Erkrankungen oder angeboren Gendefekten, die meisten Patienten in der Intensivpflege werden beatmet. Durch die Schwere der Krankheitsbilder ist oft eine umfassende, bis zu 24 Stunden pro Tag andauernde Überwachung und Versorgung der Patienten notwendig. „In gewisser Weise lernt man sein eigenes Leben mehr zu respektieren“, erklärt Eva Strehlow. Eva ist jeden Tag mit Herz und Seele in der Intensivpflege dabei. „Ich mache meinen Beruf total gerne“, bestätigt sie. Entsprechend freut sie sich, dass auch vom Arbeitgeber eine Menge zurückkommt und die Jedermann Gruppe sehr dankbar ist für die geleistete Arbeit. „Ich bin sehr stolz bei der Jedermann Gruppe zu sein, ich kann mir nichts anderes mehr vorstellen“. Eva Strehlow nennt den Job bei der Jedermann Gruppe den „besten Schritt den ich je gemacht habe“.

Möchten auch Sie den nächsten Schritt machen? Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote der Intensivpflege.