Menü

Erfahrungsbericht Tagespflege und Demenz-Wohngemeinschaft

Danila Hiller ist eine der erfahrensten Mitarbeiterinnen bei der Jedermann Gruppe. Seit dem Jahr 1998 ist Daniela für das Unternehmen tätig. „Ich habe beschlossen in den sozialen Bereich zu gehen, da mir die tägliche Arbeit mit den Menschen so viel Freude bereitet hat“, erklärt sie. Daniela Hiller leitet heute den Bereich der Tagespflege sowie die Demenz-Wohngemeinschaften der Jedermann Gruppe. Die Tagespflegeeinrichtungen der Jedermann Gruppe in der Jacobstraße und im Re-Generationenhaus am Brandenburger Hauptbahnhof bieten einen teilstationären Service an. Die Tagesgäste werden in den Wohnanlagen zwischen 8 Uhr und 16 Uhr betreut. Dieses Angebot richtet sich unter anderem an Gäste, deren Betreuung in der übrigen Zeit durch die Familie oder Dritte abgesichert ist. Mit ihren Versorgungsangeboten entlasten die zwei Tagespflegen der Jedermann Gruppe die Familienangehörigen, gleichzeitig können die Tagesgäste weiter am sozialen Leben teilhaben.

In den Demenz-Wohngemeinschaften werden Menschen mit Demenz in unterschiedlichen Stadien betreut, ihnen wird geholfen sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. „Die Arbeit mit den Patienten macht mir sehr viel Spaß, auch weil sich über die Zeit eine Beziehung untereinander aufbaut, da man sich jeden Tag begegnet“, erzählt Daniela Hiller. „Man darf die Person selbst nicht vergessen, das ist ganz wichtig, auch man selbst möchte ja in Würde älter werden“, erklärt Daniela ihre Arbeit. Neuen Kolleginnen und Kollegen gibt Daniela Hiller den Rat: „Neue Leute sollten Eigeninitiative mitbringen, dann werden Sie auch gefördert“.

Sie fühlen sich angesprochen? Werfen Sie einen Blick auf unsere aktuellen Stellenangebote!