Menü

Hospiz Brandenburg an der Havel

Das Hospiz der Stadt Brandenburg an der Havel, mit der Jedermann Gruppe als Träger, wurde im Jahr 2004 unter der damaligen Schirmherrschaft von Vicco von Bülow alias „Loriot“ eröffnet. Das stationäre Hospiz in Brandenburg an der Havel ist einzigartig: Wer sich für unser Haus entscheidet, findet hier medizinische und pflegerische Betreuung in warmer und häuslicher Atmosphäre. Die Gäste verfügen über ihre Zeit und bestimmen den Rhythmus von Tätigkeit und Ruhe, Kontakt und Alleinsein, Pflege und Essenszeiten selbst.

Unsere Einrichtung und die Parkanlage

Unseren Gästen stehen 10 wohnlich eingerichtete, helle Einzelzimmer zur Verfügung. Jedes hat einen direkten Zugang zur Terrasse. Sie können ihre Zimmer mit eigenen Gegenständen wie Bildern oder dem eigenen Fernsehsessel einrichten. Auf Wunsch kann außer dem Telefon auch das Internet genutzt werden. Angehörige und Freunde unserer Gäste können auch im Krankenzimmer übernachten. Zusätzlich bieten wir ebenfalls zwei Gästewohnungen an, die sich separat in der 1. Etage unseres Hauses befinden.

In unserem Hospiz in Brandenburg an der Havel haben die Gäste und ihre Angehörigen die Möglichkeit, einen angenehmen Alltag zu erleben, auch unter den Bedingungen der schweren Erkrankung. Sie können ihre Zeit gemeinsam gestalten, sei es im Zimmer, im Aufenthaltsbereich oder auf der großen Sommerterrasse.

Vor einigen Jahren wurde zudem die Parkanlage vor dem Hospiz komplett überarbeitet. Ein großer Springbrunnen, Blumenbeete, neue Sitzmöglichkeiten und kleine Zierzäune wurden hinzugefügt. Auch die Innenausstattung des Hospizes wird regelmäßig überarbeitet und verbessert. Neue Betten mit modernster Technik, schöne Sitzgelegenheiten und Fernseher wurden hinzugefügt, um den Gästen eine bestmögliche Umgebung bieten zu können.

Selbstständige Gestaltung des Aufenthaltes im Hospiz

Wer möchte, kann an den gemeinsamen Mahlzeiten im Aufenthaltsbereich teilnehmen. Das Essen wird täglich frisch zubereitet, Wunschkost ist selbstverständlich möglich. Persönliche Zuwendung und Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse des Einzelnen bestimmen die Arbeit unseres Teams.

Um ein positives Körpergefühl zu erhalten, bieten wir im Hospiz spezielle Therapien wie Physiotherapie, Ergotherapie, Aromatherapie oder Klangschalentherapie an.

Sollte der Wunsch bestehen, das Hospiz wieder zu verlassen, so ist dies selbstverständlich jederzeit möglich.

Finanzierung über Spenden

Wir finanzieren 5% der Gesamtkosten selbst und sind dankbar für jede Unterstützung oder ehrenamtliches Engagement. Hier erfahren Sie, wie Sie das Hospiz in Brandenburg unterstützen können. Bei allen Fragen rund um das Hospiz können Sie sich jederzeit an dessen Leiterin, Katrin Gutschmidt, wenden.

SKB Beitrag über unser Hospiz


Informativer Beitrag über unser Hospiz in Brandenburg an der Havel, in dem Sie ein paar Eindrücke vom Hospiz sammeln können.

Bilder aus unserem Hospiz

 

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!Zum Kontakt
Ratgeber Beiträge
Alles über Pflegestufe 0, 1, 2 & 3 (Stand: 2016)

Begriffserklärung Pflegebedürftige Menschen benötigen im Alltag Unterstützung von Pflegekräften, zum Beispiel bei der Körperpflege oder bei Besorgungen und Einkäufen. Die Leistungen und finanziellen Ansprüche der Patienten mit Pflegebedürftigkeit sind dabei von der jeweiligen Pflegestufe abhängig. Es …

weiterlesen
Pflegegesetz: Das Pflegestärkungsgesetz – was steckt dahinter?

Mit dem Pflegestärkungsgesetz stellt die Bundesregierung eine Verbesserung der gesamten Pflegesituation Deutschlands in Aussicht. Dieses neue Pflegegesetz wird gestaffelt eingeführt: Die erste Umsetzung ist zum 1. Januar 2015 erfolgt, die zweite wird voraussichtlich 2017 umgesetzt. …

weiterlesen
Warum das Hospiz auf Spenden angewiesen ist

Unser Hospiz ist - trotz des großen Engagements vieler Helferinnen und Helfer und der gesetzlich geregelten Finanzierung - auf Spenden angewiesen. 5 % der laufenden Kosten müssen aufgrund einer bundesweiten Regelung über Spenden gedeckt werden. …

weiterlesen