Menü

Eine Jedermännin bei “The Biggest Loser” – Interview mit Sina Schmidt

untitled-graphic (3)

Sina, die als Krankenschwester in Brandenburg an der Havel bei der Jedermann Gruppe arbeitet, hat sich in der diesjährigen Staffel von “The Biggest Loser” bis zum Finale durchgeschlagen! Wir finden, dass das eine außergewöhnliche Leistung ist – deswegen wollten wir unbedingt mehr darüber wissen. Also haben wir sie zu ihren Erfahrungen vor und hinter der Kamera befragt. Und hier gibt’s die Antworten!

Wie kam es zu deinem Entschluss, bei “The Biggest Loser” mitzumachen?

“The Biggest Loser” habe ich mir schon jahrelang mit Begeisterung angeschaut und beneidete die Kandidaten um ihre Abnahme und die dazu benötigte professionelle Unterstützung.
Ich bin nämlich schon immer übergewichtig und scheiterte immer wieder an irgendwelchen Diäten durch meine Inkonsequenz. In den letzten Jahren nahm ich immer mehr zu, da ich durch mein Ünglücklichsein oft ins Frustessen verfiel. Meine beste Freundin konnte sich das nicht mehr mit anschauen und meldete mich bei “The Biggest Loser” an.

Wie war es, vor der Kamera zu stehen?

Auf einmal vor der Kamera zu stehen war am Anfang sehr ungewohnt und aufregend. Doch ganz schnell gehörte es zum Alltag und ich beachtete sie gar nicht mehr. Man hatte ja andere Aufgaben zu bewältigen.

Wie ist es hinter den Kulissen gewesen?

Ohne Kamera ist es natürlich alles viel entspannter gewesen. Wir nutzten die wenige Zeit für persönliche Gespräche und ein kleines bisschen Entspannung.Viel Zeit war dafür nicht,weil die Kamera uns ja doch meistens 12 Stunden begleitete.

An welche Momente bei “The Biggest Loser” wirst du dich immer erinnern?

“The Biggest Loser” war für mich ein sehr wichtiger Lebensabschnitt, da werde ich mich an alle Momente erinnern! Es war sehr anstrengend doch alles mit positiven Ergebnissen!

Was hast du für dich aus dieser Erfahrung mitgenommen?

Ich habe viele positive Erfahrungen gemacht! Habe viele tolle Menschen kennengelernt, die auf meine Gesundheit bedacht waren und mich professionell in allem unterstützt haben, Sport, Ernährung, eigene Körperwahrnehmung und mentale Stärkung. Ganz besonders, dass ich an mich glauben muss, nur so erreicht man sein Ziel!

Hat “The Biggest Loser” dein Leben verändert?

Mein Leben hat sich sehr positiv verändert, ich habe viel mehr Selbstwertgefühl, achte besser auf meine Gesundheit, habe den Spaß am Sport wieder entdeckt und am gesunden Essen!

Hast du dein persönliches Ziel erreicht?

Mein persönliches Ziel habe ich erreicht, 70kg, mein Wohlfühlgewicht, das ich vor 20 Jahren mal hatte! Es ist toll, von Kleidergrösse 52 zu 42 abgespeckt zu haben und dass das shoppen wieder Spaß macht!

Wie geht es jetzt für dich weiter?

In Zukunft werde ich mein Leben mehr genießen, möchte nicht wieder in meinen alten Alltag verfallen! Nach vorne schauen und mein neues Leben genießen! Die gesunde Lebensweise beibehalten und besser auf mich achten!

Der Kontakt zu meiner Trainerin wird nicht abbrechen,da sie sich auch nachhaltig um ihre Schäfchen kümmern wird, was mich sehr freut! Es ist durch “The Biggest Loser” ja auch eine besondere Bindung entstanden.

Ich würde immer wieder diesen Weg mit “The Biggest Loser” gehen, es war eine sehr tolle Zeit!

Vielen lieben Dank für deine Antworten, Sina! Wir freuen uns, dass du Teil unserer Jedermann-Familie bist und wünschen dir alles Gute für deine Zukunft!