Menü

Jedermann Gruppe für “Großer Preis des Mittelstandes” nominiert

Logo Großer Preis des Mittelstandes

Die Jedermann Gruppe wurde zum 19. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert. Damit ist die Jedermann Gruppe eines der ausgewählten Unternehmen aus den Ländern Brandenburg und Berlin, das sich Hoffnungen auf den Preis machen darf. „Wir freuen uns über die Nominierung, sie ist eine Auszeichnung unserer Arbeit“, sagt Geschäftsführer Sven Rohde. Die Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert Unternehmen aus allen Bundesländern in den Bereichen Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk und Gewerbe.

Dabei werden fünf Wettbewerbskriterien herangezogen. Beurteilt werden von der Jury sowohl die Gesamtentwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen als auch moderne und innovative Ideen des Unternehmens. Zusätzlich werden die Aspekte Engagement in der Region sowie der Service und die Kundennähe der jeweiligen Bewerber beurteilt.

Die Jedermann Gruppe ist stolz in all diesen Punkten von der Oskar-Patzelt-Stiftung für geeignet ausgewählt worden zu sein und somit zu den besten Unternehmen in Berlin und Brandenburg zu gehören.

Insgesamt ist der Wettbewerb beim „Großen Preis des Mittelstandes“ in drei Bewerbungsstufen gegliedert. Die erste Stufe ist die Nominierungsliste, auf der alle Unternehmen platziert sind, die die Kriterien erfüllt haben. Dazu zählt die Jedermann Gruppe. Der weitere Wettbewerbsprozess sieht eine zweite und dritte Stufe vor. In der zweiten Stufe übergeben die Unternehmen wettbewerbsrelevante Daten an die Jury, die dann von diesen bewertet werden. Nominierte, die alle erwünschten Kriterien erfüllen, gelangen auf die Juryliste. Die dritte Stufe ist die sogenannte Auszeichnungsliste, auf der sich alle Unternehmen befinden, die am Ende mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ geehrt werden.

Wir werden zu gegebener Zeit über den aktuellen Verlauf des Bewerbungsverfahrens informieren. Doch bereits das Erreichen der Nominierungsliste ist eine Auszeichnung und zeigt, dass die Jedermann Gruppe zu den führenden Unternehmen im Land Brandenburg und darüber hinaus zählt.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung ist eine Non-Profit-Organisation und hat sich das Ziel gesetzt, Respekt und Achtung vor unternehmerischer Verantwortung zu fördern. Weiterhin soll die Kultur der Selbstständigkeit mit dem Motto „Gesunder Mittelstand – Starke Wirtschaft – Mehr Arbeitsplätze“ gefördert und Netzwerkbildungen zwischen den Unternehmen unterstützt werden.