Menü

KAI 2012 steht vor der Tür

Kai Brandenburg

Der Kongress für Außerklinische Intensivpflege (KAI), im Jahr 2010 erstmals von Seiten der Jedermann Gruppe initiiert, ist zu einer Erfolgsgeschichte mit jährlich mehreren hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie bekannten, fachlich hochkompetenten Vortragenden aus anerkannten Institutionen und Einrichtungen geworden.

So findet natürlich auch in diesem Jahr ein KAI in der Havelstadt Brandenburg statt. In nicht mal mehr einem Monat, am 17.11.2012, wird es wieder soweit sein. Wie bereits im vorherigen Jahr wird der Kongress im Cultur Congress Centrum (CCC) der Stadt Brandenburg stattfinden. Das CCC bietet für den KAI attraktive, großzügige Räumlichkeiten und befindet sich in bester Stadtlage, sodass es auch für auswärtige Besucherinnen und Besucher problemlos zu erreichen ist. Einen Anreiseplan für das CCC finden Sie hier.

In diesem Jahr rechnen die Organisatoren mit knapp 350 Besuchern – eine großartige Zahl, die zeigt, wie notwendig ein Kongress für Außerklinische Intensivpflege für den gegenseitigen Meinungs- und Informationsaustausch ist und welche Resonanz der KAI in der Branche genießt.

Die Leitung des KAI 2012 wird Sven Rohde, Geschäftsführer der Jedermann Gruppe, innehaben. An seiner Seite wird Dr. med. Günter Schrot die wissenschaftliche Leitung des Kongresses übernehmen.
Der diesjährige KAI wird wieder mit aktuellen Themen, begleitet von hochrangigen Referentinnen und Referenten, aufwarten können. So wird beispielsweise Mathias Müller, Facharzt für Pädiatrie und Neuropädiatrie und Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Städtischen Krankenhauses Brandenburg GmbH, die Teilnehmenden über neurologische Erkrankungen bei Kindern mit Beatmungspflicht informieren. Ebenso wird ein interessanter Vortrag vom Berliner Rechtsanwalt Dr. jur. Christian Burholt über die Auswirkungen des Kartellrechts im Bereich der außerklinische Intensivpflege stattfinden. Das komplette Programm mit allen Vortragenden und Themen können Sie sich hier anschauen: www.kai-kongress.de/rueckblick-2013/.

Neben den Vorträgen wird es ebenso wieder verschiedene Workshops geben. Dr. Günter Schrot, wissenschaftlicher Leiter des KAI und Oberarzt der Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin des Johanniterkrankenhauses in Treuenbrietzen, wird einen Workshop über den Einfluss der Beatmung auf die Blutgasanalyse anbieten. Daneben wird es weitere Workshops geben, die sich beispielsweise mit der Auswahl der richtigen Trachealkanüle befassen oder den Begleittransport beatmeter Menschen in eine Klinik näher beleuchten.

Die Veranstaltenden haben für ein abwechslungsreiches und fachlich hoch qualitatives Programm gesorgt und wir möchten alle Interessierten herzlich einladen am KAI 2012 teilzunehmen.

Alle weiteren Informationen rund um den KAI 2012 finden Sie auf der Webseite des KAI.
Außerdem können Sie sich an dieser Stelle den neuen Rundfunkspot zum KAI anhören, der ab 19.10.2012 im Radio läuft.