Pflegegrade 1,2,3,4 & 5 – Kurzinformation

Zu Beginn 2017 ist das neue Pflegestärkungsgesetz (PSG II) vollständig in Kraft getreten. Anhand des neuen Begutachtungsassessments (NBA) werden die bis Ende 2016 gültigen Pflegestufen in die neuen Pflegegrade eingeteilt. Für die Einteilung in Pflegegrade gibt es neue Entscheidungskategorien, die verstärkt Rücksicht auf Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz nehmen.

Welche Pflegestufe welchem Pflegegrad entspricht und welche Pflegeleistung damit verbunden ist, können Sie den Tabellen entnehmen.

Eine ausführlichere Darlegung finden Sie in unserem vollständigen Beitrag zu den Pflegegraden.

Die neuen Einteilungskriterien des NBA

Die Einteilung in die alten Pflegestufen erfolgte generell nur nach dem zeitlichen Aufwand der Pflege, den der Pflegebedürftige benötigte. Die Einteilung in die neuen Pflegegrade erfolgt nach 6 Kriterien:

  • Mobilität
  • Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
  • Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
  • Selbstversorgung
  • Umgang mit krankheits-/therapiebedingten Anforderungen
  • Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte

Leistungen der Pflegegrade

Monatliche Leistungen bei ambulanter Pflege

PG 1 PG 2 PG 3 PG 4 PG 5
Geldleistung ambulant 316€ 545€ 728€ 901€
Sachleistung ambulant 689€ 1.298€ 1.612€ 1.995€

Monatliche Leistungen bei teilstationärer und stationärer Pflege

PG 1 PG 2 PG 3 PG 4 PG 5
Leistungsbeitrag teilstationär 689€ 1.298€ 1.612€ 1.995€
Leistungsbetrag stationär 125€ 770€ 1.262€ 1.775€ 2.005€

Entsprechungen Pflegestufen → Pflegegrade

Hier sehen Sie, wie die Pflegestufen seit 2017 in Pflegegrade umgewandelt werden:

pflegestufe pflegegrade aenderung

Der Pflegegrad 1 ist neu und betrifft Menschen, die nicht in eine Pflegestufe eingeteilt wurden.

Sehen Sie sich unseren vollständigen Beitrag zu den Pflegegraden an, falls Sie umfassendere Informationen wünschen.

Sie wollen Bescheid wissen, wenn ein neuer Beitrag erscheint? Unser Newsletter sagt es Ihnen!

Jetzt anmelden
Teilen