Intensivpflege in der eigenen Häuslichkeit oder in der Intensivpflege-WG?

Wird ein Mensch intensivpflegebedürftig, muss entschieden werden, wo er künftig leben soll. Um einen Aufenthalt im Heim zu verhindern, bieten sich ambulante Pflegemodelle an:

– die Versorgung in der eigenen Häuslichkeit oder
– in einer Intensivpflege-WG

Diese Modelle versprechen beide ein Maximum an selbstbestimmtem Leben sowie ein privates Wohnumfeld.

intensivpflege hand

Intensivpflege in der eigenen Häuslichkeit

eigenen vier Wände und natürlich auch nach der Nähe von Freunden und Familie ist bei Menschen mit Pflegebedarf gewöhnlich sehr ausgeprägt. Das spricht stark für eine außerklinische Intensivpflege in der eigenen Häuslichkeit.
Allerdings ändert sich das Leben in dieser Häuslichkeit selbstverständlich: durch die Intensivpflege, durch die ständige Anwesenheit von Pflegefachkräften, die unerlässlich ist – und durch die Inanspruchnahme eines Pflegezimmers.

Um die Intensivpflege in der eigenen Häuslichkeit gewährleisten zu können, muss diese gewissen Anforderungen entsprechen:

    • die Wohnung muss ebenerdig liegen oder über einen ausreichend großen Aufzug verfügen
    • das Pflegezimmer muss Platz für das Pflegebett, für die Beatmungsgeräte sowie für sonstige medizinische Materialien vorhanden sein
    • die Pflegefachkräfte benötigen einen Ort, an dem sie sich um die Dokumentation kümmern können
    • der Zugang zum Pflegezimmer muss barrierefrei sein (ausreichend breite Türen, evtl. Rampe etc.)
intensivpflege hand
intensivpflege-wg

Unsere Intensivpflege-WG

Eine WG ist nicht das eigene Zuhause. Dennoch kann es gute Gründe geben, das Leben in einer Intensivpflege-WG zu bevorzugen. Einerseits ist die eigene Häuslichkeit eventuell nicht für eine Intensivpflegeversorgung ausgelegt.
Andererseits kann es für die Angehörigen auch wichtig sein, die eigene Privatsphäre unangetastet zu lassen, die durch die ständige Anwesenheit von Pflegekräften gestört werden könnte.
Darüber hinaus bietet eine WG viele Möglichkeiten für soziales Miteinander, wodurch eine nette Abwechslung im Alltag entsteht.

In unserer WG können bis zu 9 Menschen mit Intensivpflegebedarf versorgt werden. Mit einem ausgezeichneten Pflegeschlüssel von 1:3 ist genügend Zeit da, um sich jedem Bewohner mit Hingabe zu widmen.
Die Intensivpflege-WG im Havelkiez von Brandenburg an der Havel wurde 2018 eingerichtet und entspricht deshalb modernsten Standards:

    • Die Wohnung ist großzügig geschnitten, hell und freundlich
    • Die Räume sind klimatisiert und verfügen über eine Fußbodenheizung
    • Die WG besitzt 4 Balkone
    • Jeder Bewohner lebt in seinem eigenen Zimmer, dass er bzw. seine Angehörigen selbst einrichten können

Wir helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung

Letzten Endes liegt es natürlich bei Ihnen, wo die Intensivpflege-Versorgung stattfinden soll. Wir können Ihnen allerdings mit konkreten Auskünften und Einschätzungen sowie mit unserer jahrzehntelangen Expertise zur Seite stehen und so für mehr Klarheit sorgen.

Fragen Sie uns gerne an, wenn Sie unsere Hilfe benötigen.

intensivpflege-wg
Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen Jetzt kontaktieren
Claudia Müller Claudia Müller